menu icon Blutdruck & Medizin
Blutdruck & Medizin menu icon

Kinder und Bluthochdruck - Grenzwerte, Ursachen, Therapie

Etwa eines von 20 Kindern in Deutschland leidet an Hypertonie. Ursachen und Behandlung sind ähnlich wie bei Erwachsenen, die Grenzwerte sind jedoch abhängig vom Alter.

Kinderärzte berichten immer häufiger über Kinder und Jugendliche, die an erhöhtem Blutdruck leiden. Grund dafür ist die steigende Zahl übergewichtiger Kinder - wie bei Erwachsenen sind überflüssige Pfunde ein Risikofaktor für Hypertonie1.

Eine Blutmessung bei Kindern sollte der Arzt durchführen

Während Bluthochdruck bei Erwachsenen eindeutig definiert ist, ist die Grenze zur Erkrankung bei Kindern sehr variabel. Ihr Blutdruck verändert sich mit dem Wachstum: Am niedrigsten liegt er bei Säuglingen und erreicht erst mit 18 Jahren ähnliche Werte wie bei Erwachsenen (mehr dazu unten).

Gesunde Ernährung statt Medikamente

Ähnlich wie Erwachsene leiden Kinder meist unter der primären Hypertonie. Die genaue Ursache bleibt in diesen Fällen meist unklar, da diese Form der Erkrankung von sehr vielen Faktoren beeinflusst wird.

Vor allem bei Kleinkindern gibt es aber auch Fälle von sekundärer Hypertonie: Auslöser des Bluthochdrucks sind hier andere Erkrankungen, die von verschiedenen Körperorganen ausgehen können.

Bei der Therapie von Kindern mit Bluthochdruck wird möglichst auf Medikamente verzichtet. In der Regel reichen Änderungen im Lebenswandel vollkommen aus: Gesunde Ernährung und ausreichend Sport sind die wichtigsten Faktoren. Eltern sollten jedoch frühzeitig handeln: Langfristig beeinflusst die kindliche Hypertonie auch die Höhe des Blutdrucks im Erwachsenenalter und kann somit Auslöser schwerer Krankheiten sein.

Definition: Bluthochdruck bei Kindern und Jugendlichen

Wie oben bereits angedeutet, fällt die Definition der kindlichen Hypertonie schwer. Ärzte sind noch uneins, ab welchen Werten sie bei Kindern und Jugendlichen einen Bluthochdruck diagnostizieren sollen2.

In vielen Länder wird die Grenze zum Bluthochdruck über einen statistischen Wert bestimmt - dem 95. Perzentil. Konkret bedeutet das: Wenn 100 Kinder einer Referenzgruppe untersucht werden, erhalten die fünf Kinder mit dem höchsten Blutdruck die Diagnose Hypertonie.

Eine weitere Grenze wird manchmal zum hochnormalen Blutdruck gezogen, der als Risikofaktor für Hypertonie gilt. Dieser Bereich liegt zwischen dem 90. und 95. Perzentil.

Per Definition leidet also eines von zwanzig Kindern an Bluthochdruck - zumindest gilt dies für die Referenzgruppe. In der Praxis liegen die Zahlen allerdings höher, da übergewichtige Kinder von der Referenzgruppe ausgeschlossen wurden.

In Deutschland wurde die Referenzgruppe vor über zehn Jahren von Forschern des Robert Koch-Instituts festgelegt. Die Kinder in der Gruppe wurden sorgfältig nach Alter, Größe und Geschlecht getrennt, um die Grenzwerte möglichst feinmaschig und aussagekräftig zu halten. Das Ergebnis ist in vereinfachter Form unten zusammengefasst3.

Bluthochdruck-Grenzwerte für Kinder und Jugendliche

Die Referenzwerte, die für die Mehrheit der Kinder zutreffen, sind grün unterlegt. Rot unterlegte Werte stellen die Grenze zum Bluthochdruck dar. Die vollständige Tabelle findet sich in einer Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts2, dort werden die Werte auch für Jungen und Mädchen getrennt angegeben.

Eine Alternative zu dieser sehr unhandlichen Tabelle ist der Blutdruckrechner des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, in den die Daten online eingegeben werden können4.

Blutdruckmessung bei Kindern

Eltern wird allerdings davon abgeraten, den Blutdruck ihres Kindes selbst zu bestimmen - besonders im jüngeren Alter ist das selbst für einen Arzt recht schwierig. Schon die Wahl der Manschette ist kritisch, da zu breite oder zu schmale Manschetten zu erheblichen Abweichungen im Messergebnis führen können5.

Auch die Verwendung von automatischen Blutdruckmessgeräten ist nicht empfehlenswert. Manche Hersteller bieten zwar spezielle Manschetten für Kinder an, getestet wurden diese in der Regel aber nur an Erwachsenen. Die beste Lösung bleibt der Besuch beim Kinderarzt, der mit der manuellen Methode nach Riva-Rocci den Blutdruck bestimmt.

Wichtiger Hinweis
Dieser Artikel gibt den aktuellen Stand des Wissens wider. Er enthält jedoch nur allgemeine Hinweise, die nicht für eine Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung geeignet sind. Einen Arztbesuch kann er auf keinen Fall ersetzen.

- Anzeige -

77 Tipps für ein gesundes Herz

Dr. Ulrich Strunz erklärt, wie das Risiko für Herzerkrankungen gesenkt werden kann

www.amazon.de

Bluthochdruck senken

GU-Ratgeber über individuellen Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

www.amazon.de

Quellen und weiterführende Literatur

  • 1 Deutsche Hochdruckliga e.V., Bluthochdruck – (k)ein Thema bei Kindern und Jugendlichen, abgerufen im Januar 2021 (Link)
  • 2 Robert Koch-Institut, Referenzperzentile für anthropometrische Maßzahlen und Blutdruck aus der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS), 2. erweiterte Auflage 2013 (Link)
alle Quellen anzeigen
  • 3 Neuhauser et al., Blood pressure percentiles by age and height from nonoverweight children and adolescents in Germany, Pediatrics 2011 (Link)
  • 4 Blutdruckrechner für Kinder und Jugendliche, Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (Link)
  • 5 T. Meißner, Bei Kindern ist Blutdruckmessen nach Riva-Rocci am Oberarm die beste Technik für aussagekräftige Werte, Ärztezeitung Oktober 2006 (Link)
OK

Diese Website verwendet Cookies, um die Inhalte und die Nutzererfahrung zu verbessern.    Mehr erfahren